die schönsten Straßen auf Gran Canaria

Sehenswürdigkeiten kann jeder.

Heute habe ich mal eine etwas andere Top 5 für euch. Statt der endlos oft beschriebenen Top 10 Sehenswürdigkeiten gibt es hier die Top 5 der schönsten (Berg-)Straßen auf Gran Canaria.

Schließlich ist oftmals der Weg das eigentliche Ziel 😉

Grafik Top 5 Straßen Gran Canarias

1. GC 200 zwischen Agaete und Los Casanones (vom Norden in den Westen)

Hier geht es direkt zur Route mit Google Maps.

Wunderschöne Küstenstraße. Eigentlich mit Abstand die Schönste. Die Ganze Strecke über fahrt ihr an der Küste entlang immer mit Blick auf das Meer.

kuestenstrasse

Zwischendurch öffnet sich immer wieder der Blick in wunderschöne Täler Richtung Inselinneres. Auch kreuzen diverse Wanderwege diese Straße. Ihr könnt also auch einfach anhalten und ein Stückchen laufen.

Die reine Fahrtzeit beträgt ca. 50 Minuten, plant aber auf jeden Fall etwas mehr Zeit ein. Unterwegs gibt es mehrere Möglichkeiten anzuhalten und die grandiose Aussicht zu genießen. In Casanones habt ihr dann auch die Möglichkeit, etwas zu essen oder einfach eine Cola mit Blick aufs Meer zu trinken.

2. GC 21 und 230 von Teror nach Cruz de Tejeda (vom Norden in die Mitte)

Hier geht es direkt zur Route mit Google Maps

Ihr könnt hier am besten den Tag mit einem Besuch auf dem Markt in Teror beginnen. Geheimtipp: Eigentlich erst sonntags, haben einige Stände bereits samstags auf. Ihr könnt also bereits frischen Käse und Gebäck am Samstag besorgen und so die einmalige Stimmung ohne den Touristentrubel am Sonntag genießen.

Danach geht es über Valleseco durch einmalige Schluchten weiter über die Serpentinenstraßen nach Cruz de Tejeda, dem geografischen Mittelpunkt der Insel.

Cruz de Tejeda Aussicht Straße von Teror nach Cruz de Tejeda

Auch hier könnt ihr an einigen Aussichtspunkten anhalten und die Aussicht genießen. Packt euch in jedem Fall einen Pulli ein: hier oben ist es mindestens 10 Grad kälter als an der Küste.

Die reine Fahrtzeit beträgt ca. 40 Minuten, mit Pausen braucht ihr aber auf jeden Fall länger.

Auf allen Strecken gibt es unterwegs immer die Möglichkeit rechts ran zu fahren und Einheimische (Drängler) durchzulassen. Macht davon ruhig Gebrauch und lasst euch nicht hetzen. Und ja: der Bus passt an euch vorbei. Sogar der LKW 😉

3. GC 210 zwischen La Aldea de San Nicolas de Tolentino und Artenara (vom Westen in die Mitte)

Hier geht es direkt zur Route mit Google Maps

Wir nennen die Strecke liebevoll „Eselspfad“. Das bezieht sich vor allem auf die Straßenbreite… Die Straße führt durch ein Naturschutzgebiet und ist wirklich schmal, der Belag ist aber sehr gut. Hier fahren kaum Autos, deswegen könnt ihr hier trotzdem sehr gut fahren.

eselspfad

Außerdem entschädigt der Ausblick für alles. Durch mehrere Täler (u.a. das fruchtbare Aldea Tal) führt die Straße immer wieder rauf und runter. Vorbei an diversen Stauseen.

Sonne und Straße nach Artenara

Die Landschaft erinnert sehr an den Grand  Canyon. Absolut Sehenswert!

Ihr werdet auch durch kleine „Dörfer“ mit bewohnten Höhlenhäusern fahren. Sehr spannend.

eselspfad_haeuser

Straße mit Hühnern

Auch hier könnt ihr unterwegs immer wieder anhalten und euch die Beine vertreten. Nach ca. 1 Stunde Fahrtzeit kommt ihr dann in Artenara an: dem höchstgelegenen Ort auf Gran Canaria.

Auf dem Marktplatz könnt ihr euch in einem Café von den Strapazen erholen 😉

4. GC 60 von Maspalomas nach Tejeda (vom Süden in die Mitte)

Hier geht es direkt zur Route mit Google Maps

Auf der gut ausgebauten Straße habt ihr einen tollen Blick auf die Dünen von Maspalomas und faszinierende Felsschluchten. Unterwegs könnt ihr an mehreren Aussichtspunkten halten und euch auch die kleinen Städtchen anschauen.

Straße nach Tejeda Blick nach Maspalomas mit Dünen

Auch liegen mehrere Restaurants auf dem Weg. Aber Achtung: diese haben nur bis nachmittags geöffnet. Abendessen auf dem Weg ist eher nicht zu bekommen 😉

Unbedingt sehenswert ist das kleine Städtchen Tejeda am Ende unserer Tour. Parkplätze sind überall vorhanden. Die Gegend ist bekannt für Ihre Mandelbäume. Ende Januar/Anfang Februar habt ihr also auch die Möglichkeit, die Mandelblüte zu erleben.

Das ganze Jahr über gibt es aber auch leckere Süßwaren mit Mandeln. Lasst euch das nicht entgehen.

Reine Fahrtzeit ca. 1 ½  Stunden

5. GC 42 von Vega de San Mateo nach Teror (vom Osten in den Norden)

Hier geht es direkt zur Route mit Google Maps

Auch hier fahrt ihr wieder über eine tolle Bergstraße mit beindruckendem Panorama.

Durch grüne Täler und kleine Dörfer. Hoch und runter. Bei klarem Wetter seht ihr die Inselhauptstadt Las Palmas und vielleicht sogar ein Kreuzfahrtschiff am Horizont.

Aussicht

Reine Fahrtzeit ca. 30 Minuten. Lässt sich gut mit Tipp 2 verbinden.

Kennt ihr noch weitere tolle Straßen auf Gran Canaria? Immer her damit 🙂

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Top 5 der schönsten Panoramastraßen Gran Canarias

Kommentar verfassen